Reischl KFZ-Technik Wals bei Salzburg

Lagerhausstraße 24
5071 Wals-Siezenheim
info@reischl-kfz.at
T +43 662 850 500
F +43 662 850 500 50

>Standort Wals

Reischl KFZ-Technik Innsbruck

Rossaugasse 10
6020 Innsbruck
info.tirol@reischl-kfz.at
T +43 512 343552
F +43 512 343552

>Standort Innsbruck

Willkommen bei Reischl KFZ-Technik, Ihrer KFZ-Werkstatt in Wals bei Salzburg und Innsbruck

Die Reischl KFZ-Technik GmbH mit Sitz in Wals bei Salzburg und in Innsbruck ist Ihre verlässliche Werkstatt für PKW, LKW und Sonderbereiche wie Fahrzeugisolierung und Transportkühlung. Mit erstklassigen Partnern wie Bosch und Carrier sind wir in der Lage, immer auf hochklassige Materialien und erstklassiges Know-how zurückgreifen zu können. Informieren Sie sich auf dieser Seite über unsere Leistungen und Services.

Bei Interesse kontaktieren Sie uns unter der Telefonnummer T +43 662 850 500 (Wals bei Salzburg) oder T +43 512 343552 (Innsbruck).

Reischl KFZ-Technik History: Damals wie heute im Dienste unserer Kunden


Schon 1971, im Gründungsjahr des Betriebes für „Kfz-Elektrik und Mechanik“ in Wals bei Salzburg, wusste mein Vater, dass für eine erfolgreiche KFZ-Werkstätte mehr als nur die 100%-ige Leistungsbereitschaft erforderlich ist. Deshalb suchte er einen kompetenten Partner, der die Möglichkeit bot, mit der rasanten Entwicklung der Kraftfahrzeuge in allen Bereichen Schritt zu halten. Mit Bosch hat er diesen Partner gefunden. Der Erfolg gab ihm recht. In dem seit 1992 bestehenden „neuen“ Betriebsgebäude kümmern sich auf über 700m² heute 13 Mitarbeiter in den Bereichen Verkauf, Beratung, Service, Kältetechnik und Mechanik um alle Belange, die Sie von einer modernen KFZ-Werkstätte für Ihr Fahrzeug erwarten.

Der Einbau von Carrier-Transportkühlanlagen oder Webasto-Standheizungen wird genauso professionell vorgenommen wie die optimale Einstellung von Einspritzanlagen oder ein einfaches Pickerlservice.

Mit der Übernahme des Betriebes 2010 und der Eröffnung eines Partnerbetriebes in Innsbruck 2012 wurden die Weichen von mir in Richtung Zukunft gestellt.

Rupert Reischl